Angelas Weg zur Tierheilpraktikerin: Mit Leidenschaft und Hingabe

Angela Müller, Tierheilpraktikerin seit 2010, ist eine Expertin in Sachen Tiergesundheit. Doch ihre Reise begann mit Meerschweinchen. Als sie ihre eigenen Tiere gesund halten wollte, fand sie ihre Berufung. Heute widmet sie sich Pferden und Kleintieren, begeistert von der praxisnahen Ausbildung bei Tina. Angela’s Herz schlägt dafür, Tieren Lebensqualität zu schenken, sei es ein Hund mit Problemen am Bewegungsapparat oder ein Pferd mit COPD.

Inhalte

Ein kurzer Überblick über mich

Ich bin Angela Müller, seit 2010 als Tierheilpraktikerin mit eigener Praxis tätig. Mein Hauptaugenmerk liegt auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Mit der Zeit habe ich meine Qualifikationen erweitert und bin nun auch Osteopathin, Physiotherapeutin, Hundefitnesstrainerin und Reitpädagogin. Meine Praxis hat sich im Laufe der Jahre mehr auf den Bewegungsapparat in all seinen Facetten ausgerichtet. Dazu gehören Reha, Bewegungstraining, physiotherapeutische Behandlungen, Akupunktur und Osteopunktur, je nach Bedarf des Patienten. Meine Praxis ist unter dem Namen “Physio4Motion” zu finden, während meine Hundefitness-Seite unter “fit-mit-mia.de” erreichbar ist. Zudem bin ich in einer Reitschule tätig, in der ich auch unterrichte, um den Nachwuchs präventiv auf gesundheitliche Themen rund ums Pferd vorzubereiten. Mehr dazu finden Sie unter “coole-ponybande.de”.

Angela mit ihren tierischen Freunden

Meine Anfänge und Inspiration

Alles begann mit meiner 25-jährigen Erfahrung als Meerschweinchen-Halterin. Mit 6 bis 10 eigenen Tieren und als Notstation sammelte ich viele Erfahrungen, insbesondere mit kranken Tieren. Eine besonders herausfordernde Phase war, als mein gesamter Bestand erkrankte, ohne dass eine konkrete Diagnose gestellt werden konnte. Meine Tierärztin empfahl mir, mich in Richtung Tierheilpraktiker weiterzubilden, um Kosten zu sparen und einige Dinge selbst in die Hand nehmen zu können. Dieser Rat führte mich zu verschiedenen Schulen und letztlich zu meiner Ausbildung als Tierheilpraktikerin. Ursprünglich assoziierte ich den Beruf des Tierheilpraktikers hauptsächlich mit Homöopathie. Doch während meiner Ausbildung entdeckte ich meine Leidenschaft für die Akupunktur. Meine Meerschweinchen und ihre gesundheitlichen Herausforderungen waren der Auslöser für meine berufliche Reise, die mich schließlich zur vollen Selbstständigkeit führte.

Mein Praxisalltag

Jeder Tag in meiner Praxis ist einzigartig und abwechslungsreich. Ich behandle sowohl Pferde mobil vor Ort als auch Kleintiere in meiner eigenen Praxis. Dabei versuche ich, effiziente Routen zu planen, um die Anfahrtskosten für meine Kunden niedrig zu halten und meine Zeit optimal zu nutzen. Trotz der Vielfalt versuche ich, eine gewisse Routine beizubehalten, wie z.B. einen festen Bürotag. Was mich an meinem Beruf am meisten erfüllt, sind die Erfolgsgeschichten meiner Patienten, sei es ein Epileptiker, der anfallsfrei wird, oder eine ältere Hündin, die trotz vieler gesundheitlicher Herausforderungen ein erfülltes Leben führt. Diese Momente sind unbezahlbar und bestätigen, warum ich diesen Beruf gewählt habe.

Angela betreut Pferde meist mobil vor Ort

Meine Ausbildung bei Tina

Ich habe bei Tina die umfassende TCM-Ausbildung für Pferde, die Osteopunktur, die Sportpferdebehandlung, die Lasertherapie und die Bi-Syndrom-Ausbildung absolviert. Ich plane auch, die Osteopunktur und TCM für Hunde bei ihr zu machen. Tina’s praxisnahe und lebendige Art des Unterrichtens hat mich von Anfang an begeistert. Ihre Kurse sind nicht nur informativ, sondern auch sehr einprägsam. Ich schätze besonders, dass wir ein Leben lang auf die Ausbildungen zugreifen und noch mal was nachhören oder nachblättern können. Und das sind alles Sachen, wo ich sage zu dem Preis ist es echt nur fair und da kriegt man schon tolle Leistungen für und einen sehr, sehr schönen Gegenwert.

Besondere Erlebnisse

Ich betreue eine 14-jährige Hovawart-Mischlingshündin, die ich im Alter von zwei Jahren kennengelernt habe. Schon damals litt sie an Gonarthrose, Hüftproblemen, hatte wenig Muskulatur und litt definitiv unter Schmerzen. Bis heute darf ich sie physiotherapeutisch unterstützen und mit Rehabilitation sowie Bewegungstraining begleiten. Sie ist nun 14 Jahre alt und leidet zusätzlich unter Spondylosen, Cauda-Equina-Kompressionssyndrom und zahlreichen Bandscheibenvorfällen. Tatsächlich hat sie immer geschrien, wenn es darum ging, irgendetwas im Bewegungsapparat aufzufangen. Und ja, wenn ich sehe, aus welchen Tiefen wir sie wieder herausholen konnten, dass sie ihre Lebensfreude und das Leuchten in ihren Augen bis heute behalten hat, dass sie jetzt mit 14 Jahren immer noch super konzentriert diese Übungen absolvieren kann, dass sie genau weiß, was zu tun ist, wenn ein bestimmter Aufbau vor ihr steht – das ist beeindruckend.

Natürlich ist sie nicht mehr so beweglich wie mit sechs Jahren. Alles ist ein wenig steifer geworden, und die Muskulatur, die wir nicht wieder aufbauen können, ist deutlich reduziert. Aber wenn ich sehe, dass sie trotz der von Tierärzten prognostizierten Lebenserwartung inzwischen schon doppelt so alt geworden ist, dann sind das die Fälle, für die ich meine Arbeit mache. Diese Erfahrungen sind unbezahlbar.

Angela ist breit in ihren Fähigkeiten mit unseren tierischen Freunden aufgestellt. Hier sehen wir sie bei der Hundefitness.

Tieren Lebensqualität zu geben als größtes Gefühl

Ebenso wie bei der Mischlingshündin ist mir dieser Wert bei der Arbeit mit Pferden klar geworden. Ich hatte einen Fall, bei dem das Pferd bereits COPD hatte. Zwar kann ich die Lunge nicht mehr heilen, aber ich kann die Symptome lindern. Nach zehn Jahren der ständigen Begleitung, regelmäßiger Akupunktur – und ich spreche hier nicht von zweimal wöchentlich, sondern von kontinuierlicher, prophylaktischer Pflege – ist es ein Erfolgserlebnis, immer wieder zu hören, dass das Pferd nun ohne Ekzemer-Decke auskommt, sich nicht scheuert, keine Atemwegsschübe mehr hat, und dass sein Zustand stabil gehalten wird, sodass es sogar Heu fressen kann, ohne dass sich die Atmung verschlechtert.

Also wirklich, was kann man mehr wollen? Klar ist, dass ich das nicht in einer Behandlung erreichen kann. Das mache ich den Besitzern auch klar, und mir ist das durchaus bewusst. Aber es ist großartig zu sehen, was möglich ist. Und ich bin dankbar, dass ich das tun darf, und ich hoffe, dass ich das bis zur Rente und darüber hinaus tun kann, solange ich körperlich und geistig dazu in der Lage bin.

Das habe ich noch vor

Ich plane, die Osteopunktur für Hunde zu erlernen und eventuell auch die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) für Hunde. Der Grund dafür ist, dass ich es genieße, Tina zuzuhören und von ihrem Wissen zu profitieren.

Als Rat kann ich jedem noch mitgeben: Es ist wichtig, dass man seine eigene Arbeit ständig selbst überprüft und reflektiert. Besonders bedeutend finde ich zum Beispiel, dass man sicherstellt, ob man eine fundierte Diagnose aus der Perspektive der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gestellt hat und nicht nur symptomatisch behandelt. Gerade hier das praxisnahe Wissen, dass ich bei Tina vermittelt bekommen habe, unglaublich wertvoll. Immer weiter zu lernen, erweitert den Horizont und die Möglichkeiten.

Du möchtest mehr über die Tätigkeiten von Angela erfahren?

Gucke doch einfach mal auf ihren Webseiten vorbei oder trete mit ihr über eine Nachricht oder telefonisch in Kontakt!

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Physio4Motion – Tierheilpraktikerin Angela Müller

Ristedter Hauptstraße 44
28857 Syke

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Fit mit Mia – Hundefitness meets Physiotherapie

Ristedter Hauptstraße 44
28857 Syke

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Coole Ponybande

Zum Reitplatz 47
26203 Wardenburg

Oder du interessierst dich ebenso wie Angela für die große TCVM-Fachausbildung?

Hier erfährst du mehr über die Ausbildung.

Tina Doxtader

Wissen, Gefühl und Herz bei der Behandlung von Tieren zu vereinen ist mein Anliegen und so gebe ich es auch weiter.
  • Teile diesen Beitrag auf...
Facebook
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Schnuppere in die Online-Seminare rein

Die große Fachausbildung – jetzt noch umfassender!

Die große Ausbildungsreihe – für Pferde und Hunde – NEU ab 11. Januar 2024

Die besondere Online-Fachausbildung des “Fühlens”

Die Online-Ausbildung über Akupunktur ohne Nadel

Vom Laser bis zur Nadel…

Tinas Empfehlungen

Das könnte Dich auch interessieren: